You are here: Home DüMa Dreisam das Messnetz

Das Messnetz

 

 Im Zuge der Analysen zum "Niedrigwasser in Süddeutschland: Analysen, Szenarien und Handlungsempfehlungen" wurde die schlechte Repräsentativität des Pegels zur Einschätzung der hydrologischen Situation im Einzugsgebiet nachgewiesen.

Daher ist die Grundlage für die Forschung in DüMa-3sam, die Entwicklung eines neuen, räumlich und zeitlich hochaufgelösten Messnetzes zur Überwachung der Wasserquantität aber auch - Qualität.

Derzeit werden an ~ 20 Standorten im Abstand von 15min Wasserstände sowie Wasserqualität (Temperatur und elektrische Leitfähigkeit) erhoben. Die Messungen erfolgen teilweise durch Neuentwicklungen von Messgeräten. Hierbei sind die Arbeiten von unseren Studenten Georges Bruns, Klaus Meyer, Raphael Strecker, Max Gregoire, Shun Yoshida, Dominik Pintilie sowie Verena Völz hervorzuheben!

Messentz 2020_10

  

 

Einen Überblick zu angewandten Methodiken finden Sie in unserem Beitrag zum Tag der Hydrologie 2018

Poster Blauhut Messnetze